Rechnen will gehüpft sein, und das Hirn-Puzzle gefunden werden.

Wednesday
,
12
.
August
2020

Moyra hüpft im Hunderterfeld, und Auri entdeckt ein Hirn-Puzzleteil im Bereich Verständnis.

Rechnen fällt Moyra viel leichter, wenn sie ihren Körper mit einbeziehen kann, wenn es gross und bunt ist. Ausserdem bleibt es für sie auch spannender (und für mich auch!). Und noch ein Bonus: Ich kann oft die Geschwister mit machen lassen. Moyra wiederholt den Stoff der 2. Klasse bis zu den Herbstferien. In der Schule hat ihr Mathe- Selbstwert recht gelitten, darum bauen wir den jetzt stark auf.

Zuerst malten wir das Hunderterfeld auf. Dann sprang sie Seil, bis sie einen "Fehler" machte, dabei zählte sie laut mit.

Diese Zahl schrieb sie dann ins Feld. Das machte sie noch ein paar Mal, auch mal mit Frosch-Hüpfen und Ballprellen. Dann durfte sie auf ein beschriebenes Feld hüpfen, und Ruven wählte ein anderes. Diese beiden hat Moyra dann zusammengezählt. Unterdessen malte ich Ruven ein Feld auf den Boden mit 4 Feldern und Punkten drin. Ich gab ihm die Aufgabe mit seinem Traktor das Strässchen runter zu fahren, und dort einen Stein zu holen. Der hatte er dann im Feld au den Punkt zu legen. Sobald das Feld voll war, durfte er wieder eine Zahl für Moyra hüpfen. So war Ruven beschäftigt, und Moyra ihre Ruhe (und weiss Gott ich auch 😜) um zu Rechnen.

Auri hatte unterdessen ihren Auftrag im Zahlen schreiben, korrekt und genau, schön passend in die Felder. Das fordert richtiges Zuhören um die Aufgabe zu erfassen, Konzentration und Geduld um sie auszuführen.

Die Frustration kann hoch sein, wer kennt das nicht, wenn man sich Mühe gibt, aber der Auftrag war nicht erfüllt. Auch damit ist umzugehen. Ich finde es immer wieder spannend, wie sich im Aufgabe bewältigen spiegelt, wie sie auch sonst um Alltag unterwegs sind. Auri gibt sich im Alltag auch immer Mühe, hört aber schlecht zu was zu tun ist. Wenn sie dann "Schimpfis" bekommt oder etwas nicht aufgegangen ist, ist sie sehr frustriert, weil sie sich ja so Mühe gegeben hatte.

Wenn so eine Situation auftaucht, nach dem Trost und das "sich Fühlen" wieder da ist, dann nehme ich gerne einen Vergleich aus dem Alltag, wo genau der gleiche "Schritt" auf eine andere Weise auch gefehlt hat. Hier jetzt zum Beispiel: Gut Zuhören und dabei Mitdenken, damit das Verstehen der Aufgabe klappt. Meinen Kindern hilft es sehr, das grosse Ganze zu sehen. Das fehlende Hirn-Puzzleteil, sage ich dem.

Dann gebe ich meinem Kind noch mal 1 Einzige Aufgabe, die es selber löst. Um zu Heilen, und den "richtigen" Weg zu prägen, ihrem inneren Bild und Erfolg eine Harmonie und Rundung zu geben. Das Gefühl von "ICH habe es geschafft." schenkt Selbstvertrauen, Eigenverantwortung und Schöpferkraft. Danach darf mein Kind die die Stempelfarbe und ein Stempel aussuchen, Booom- aufdrücken- um zu Feiern, und der Sache einen Punkt (Ende) zu geben. Dann hören wir auf für diesen Tag.

Das war mal zur Mathe.

Wir machten noch mit Fuchur (unserer Hündin) Sport und Konztentrationsübungen. Meditation, Einkaufen, Kochen, Haushalt, Vorlesen, Pflanzen pflegen, Tag bestimmen mit Datum und welcher Planet an diesem Tag wirkt. Mit viiiiel Pause, Spielen, Trinken und Essen, und auch TV, Fussball, Italienisch.... doch jeweils dazu ein ander Mal. Ja, an einem Tag ist so viel zu Schaffen... und doch genug Freizeit um zu Sein, zu Geniessen, zu Lachen, zu Streiten, zu Versöhnen....einfach um zu Leben.

Bis bald

Sheila

weitere geschichten von Natascha

No items found.

weitere Beiträge von Sheila

ErfolgREICH

Saturday
,
20
.
March
2021

Erfolg bedeutet ist sehr persönlich, individuell, und berdeutet für jeden etwas anderes.

Hallo alter Kumpel!

Thursday
,
25
.
February
2021

Manchmal ist die Frustration einfach da. Hallo alter Kumpel, auch wieder im Land?

Erhalte dir dein Licht, indem du es pflegst.

Wednesday
,
24
.
February
2021

Im Moment fühlen sich viele müde, traurig, ausgelaugt, gereizt... es fühlen sich schlichtweg viele nicht wirklich strahlend.